current Exhibition

LOADING

Exotische Pflanzen im Garten: Was Tun?

Exotic Plants in the Garden: What to do? Installation View, Löwenbräukunst, Zurich. December 2023.

 

 

Ishita Chakrabortys (1989* aus Kolkata, Indien) Praxis umfasst Zeichnungen, Installationen, Poesie, Video und Ton. Der Kontext ihrer Arbeiten besteht aus den Spuren der Vertreibung, dem Trauma des Kolonialismus und dessen Artikulation in Sprache und Identität. In ihrer Arbeit untersucht sie die Strategien und den Diskurs des Widerstands. Sie lässt die Menschen ihre Geschichten erzählen und versucht daraus ein Narrativ aus Mikrogeschichten zu schaffen, den die herkömmliche Geschichtsschreibung nicht zu erzählen vermag.

 

Exotische Pflanzen im Garten – Was tun?  ist die Fortsetzung eines langfristig angesetzten Projekts über das Zuhören als transformativen Prozess. Dabei versucht die Künstlerin einen Dialog herbeizuführen und lässt uns über unser Verständnis von Migration, Menschenrechten und Ökologie nachdenken. Sie erforscht die Relikte des Kolonialismus und die damit verwobene Geschichte von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Migration – und ebenso die invasiven Arten der Flora.

Exotische Pflanzen im Garten – Was tun?

Die Künstlerin Ishita Chakraborty hat diese Zeichnungen ihrer Installation Exotic Plants in the Garden – What to Do? angepasst und übernommen. Jahr: 2022.

Medium: Acryl auf Glas

Website der Künstlerin: www.ishitachakraborty.com

Herzlichen Dank an Löwenbräukunst AG, Luma Westbau und WE ARE AIA I Awareness in Art.

Die Pflanzenzeichnungen von rechts nach links sind Kakao, Zuckerrohr, Tabak, Tee, Baumwolle und Basilikum. Die meisten dieser Pflanzen haben den Reichtum Europas ausgemacht und wurden von den europäischen Kolonisatoren zur Verbesserung ihres Lebens genutzt.

 

 

Ishita Chakraborty, Exotic Plants in the Garden: What do to? Installation at Löwenbräukunst, Zurich. 

×

Inquire

Exotic Plants in the Garden: What to do?